Ablieferungsort


Ablieferungsort
Ablieferungsort m юр. ме́сто исполне́ния догово́ра о поста́вках

Allgemeines Lexikon. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ablieferungsort — Bestimmungsort, Ort, an den bei ⇡ Schickschulden die Leistung des Schuldners zu übermitteln ist. Anders: ⇡ Erfüllungsort …   Lexikon der Economics

  • Bestimmungsort — ⇡ Ablieferungsort …   Lexikon der Economics

  • Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt — Das Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt – Convention de Budapest relative au contract de transport de marchandises en navigation intérieure (CMNI) ist ein internationales Abkommen, das im… …   Deutsch Wikipedia

  • Ablieferung — ist die vertragsgemäße Erfüllungshandlung, durch die der Verkäufer einer Sache dem Käufer die tatsächliche Möglichkeit verschafft, den Kaufgegenstand an sich zu nehmen, nicht notwendig durch (körperliche) Übergabe. Die Ablieferung ermöglicht dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Schub — (Schubtransport), das polizeiliche Fortschaffen einer Person nach einem bestimmten Ablieferungsort. Die Transporte sind tunlichst in Einem Tag auszuführen. Ist dies nicht möglich, so muß der begleitende Polizeibeamte (Transporteur) den zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Transportversicherung — hat zum Gegenstande den Ersatz des Schadens, der durch einen dem Transportmittel oder den transportierten Gütern oder beiden zustoßenden Unfall, sei es infolge von Naturereignissen, von Verbrechen oder sonstigen Ursachen, entsteht. Man… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fracht — Frachtgut; Ladegut * * * Fracht [fraxt], die; , en: zu befördernde Last, Ladung [eines Schiffes oder Flugzeuges]: Fracht an Bord nehmen; eine gefährliche, kostbare, giftige, radioaktive, wertvolle Fracht; die Fracht befördern, ein , ausladen,… …   Universal-Lexikon

  • Erfüllungsort — Leistungsort; Ort, an dem die Schuld zu erfüllen ist, im Zweifel ⇡ Wohnsitz bzw. gewerbliche Niederlassung des Schuldners bei Entstehung der Schuld (§ 269 BGB); vgl. ⇡ Holschuld. Bei ⇡ gegenseitigen Verträgen (z.B. Kauf) kann E. für beide Teile… …   Lexikon der Economics

  • Ladeschein — 1. Begriff: Ein im Frachtgeschäft vom ⇡ Frachtführer ausgestelltes ⇡ Wertpapier, in dem der Empfang der zur Beförderung übergebenen Güter bescheinigt und die Aushändigung an den im L. bezeichneten Empfänger versprochen wird (§§ 444–448 HGB). 2.… …   Lexikon der Economics

  • Schickschuld — Schuld, deren ⇡ Erfüllungsort der Wohnsitz des Schuldners ist, der Schuldner ist aber verpflichtet, die Leistung an einen anderen Ort (Ablieferungsort, Bestimmungsort) zu senden. Eine Sch. ist z.B. die Geldschuld oder die Verpflichtung des… …   Lexikon der Economics